ELYWCIMAA 1996

Yip Chun mit Lok Yiu

Sifu Wilhelm Blech (Ottweiler) erhält in Hong Kong eine Intruktoren-Urkunde von Yip Chun, Lok Yiu und Tsui Sheung Ting.

lo. J U B I L Ä U M H 0 N G K 0 N G L I F E !

Im Oktober 1995 konnte SI-Fu Blech das 10 mal in Hong Kong bei seinem Lehrer Meister Lok Yiu, sein Wissen u. Können im original autentischen Wing Chun, nach der Lehre Großmeister Yip Man, vervollkommnen. In den 2 Monaten seines Aufenthaltes war auch der Geburtstag seines 51-Gung Yip Man zu feiern.

Aus diesem Anlaß trafen sich auch die Direktoren des Weltdachverbandes aller WC-VT-WT betreibenden um dies gebührlich zu feiern. Eingeladen war auch er europäische Vertreter für das original Wing Chun SI-Fu Wilhelm Blech. Auch seine Schüler waren bei dieser Festlichkeit zugegen die aus Deutschland, Schweiz und Italien zu einer lo tägigen Träningsreise in Hong Kong weilten. Bei dem Anschliesenden festlichen Essen wurden von den Direktoren des Weltdachverbandes bezüglich des Original Wing Ohun viele Fragen der Europäer beantwortet und diskutiert. So auch wer in Wahrheit bei Großmeister Yip Man Unterricht erhalten hat. Die Wahrheit in Europa ist nicht mehr zu verschleiern. Es bedarf nur noch mehr der Öffentlichkeitsarbeit der Medien, die sich hierfür auch einsetzen.

Anläßlich dieser Feier wurde SI-Fu W.Blech die Instruktorenurkunde deB Weltdachverbandes der VTAA, in der er als anerkannter Lehrer bestätigt wurde überreicht. Dies ist das erste mal in der Geschichte des Wing Qhun, das ein Eropäer an diesem Tag eine solche Ehre zu teil wurde. Hiermit kann SI-FU W.Blech sagen daß er nun das volle Vertrauen des Direktoriums der VTAA, also des Weltdachverbandes aller Wing Chun betreibenden genießt.
SI-Fu Blech kann auf seine Arbeit der letzten Jahre mit echt stoltz sein und die Zusammenarbeit der VTAA und der ELYWCIMAA ist sehr eng geworden. Dies ist auf den unermütlichen Einsatz von SI-FU Blech zurückzuführen, das wahre autentische Wing Chun nach der Lehre Großmeister Yip Mans in Europa zu verbreiten. Fazit „Wir wissen was wir wollen und wer wir sind so“ der älteste Sohn Großmeister Yip Mans, bei seiner Rede. Auch Yip Ching bekräftigte diese Aussage erneut und fügte hinzu die wahre Lehre meines Vaters darf in Europa nicht verloren gehen. Dies kam auch bei der Rede von Meister Tsui Sheung Ting zum Ausdruck, der bemerkte,“ Einmal läßt man sich belügen, dann jedoch wird man wach.
ELYWCIMAA

DIE ITALIENISCHEN VERTRETER DER ELYWCIMAA IN HONG KONG

Wilhelm Blech und Lok Yui

Gruppenfoto mit Lok Yiu & Sifu W. Blech

Wing Chun „LIFE“ hieß es für Rino Bacino, Präsident des italienischen Wing Chun Verbandes und Nello Beri, Präsident der „Wing Chun Escrima Combat Association“ für 10 Tage. Mit anderen Mitgliedern reisten sie das erste Mal mit Ihrem SI-FU Wilhelm Blech in das Wing Chun Mekka Hong Kong. Für die Gruppe ging ein Traum, den sie seit Jahren hatten, plötzlich und unerwartet in Erfüllung. Durch die Mitgliedschaft in der ELYWCI- MAA wurde es möglich, die Quelle des Wing Chuns zu sehen. Dort zu leben, war Ihr größter Traum. Sie durften an der Stelle die Wahrheit fühlen und sehen, an der Großmeister Yip Man, also ihr SI-Tai-Gung, lehrte.
Auch waren Sie mit dabei, als der Geburtstag von Großmeister Yip gefeiert wurde und konnten somit den Direktoren an einem Tisch sitzend und speisen. Nicht nur die kantonesische Küche begeisterte die ersten Italiener an diesem Abend, sondern die Einfachheit der für sie großen Meister des Stils, der für Sie großen Meister des R. Bacino: „Man hat uns verkauft und belogen, was die Wahrheit im Wing Chun betrifft.“ Neri: „Dies alles war ein Schock für mich, nie habe ich im Entferntesten an soviele Lügen und Unwahrheiten betreffend des Wing Chuns gedacht.“
„Wir alle in Italien und Europa müssen die Wahrheit verbreiten und alle Kampfkunstliebhaber aufklären und Ihnen die einzige Wahrheit erzählen.“ Dies waren die Worte aller Anwesenden nach dem Essen mit den Direktoren des Weltdachverbandes, nachdem Ihre Fragen von allen Teilnehmern offen und ohne ein Blatt vor den Mund zu nehmen beantwortet wurden. Bei dem Training mit ihrem Si-Gung Lok Yiu gingen den Italienern, die selbst Si-Fus sind, die Augen noch mehr auf, denn mit dieser Herzlichkeit und dem Verständnis hatte niemand gerechnet. Alle waren sich einig, die chinesische Mentalität ist der italienischen nicht weit entfernt und so fühlte man sich sehr wohl.
Die Art zu denken, daß System des Trainings und vor allem die korrekte Deutung des Wing Chuns ist vielen „sogenannten“ Si-Fus in Italien noch unbekannt.Der Ausdruck Familie ist kein Diplom, das man kaufen kann, der Ausdruck Si-Fu ist kein Titel, den man sich mit Geld kaufen kann. Es gibt keine spezielle oder geheime Techniken. Wing Chun ist Wing Chun, alles ist speziell, alles ist klar und sauber und muß nicht verändert oder verbessert oder für Europäer erlern bar gemacht werden. Yip Man hatte keine geheimen Programme zu verkaufen oder zu lehren. Dies wurde allen Teilnehmers klar. „Wir werden uns voll für die Verbreitung des authentischen Wing Chuns, so wie es innerhalb der ELYWCIMAA gelehrt wird, in Italien einsetzen. Dies wollen wir mit vereinten Kräften tun. Aber unser eigenes Lernen wollen wir dabei nicht vergessen. Wir wollen das nächste Mal wieder mit dabei sein, wenn es heißt, Hong Kong Live,“ so die Italiener.
ELYWCIMAA

Lok Yiu mit Yip Man

Lok Yiu mit Yip Man


Exzerpt aus „Yip Mans Ving Tsun“:

Seit Großmeister Yip Man nach Hong Kong kam und unsere Mitschüler unterrichtete, hat das Wing Chun große Fortschritte gemacht und in vielen Teilen der Welt große Beliebtheit gefunden. Der Erfolg ist das Resultat der harten Arbeit unseres Großmeisters und seiner Schüler.
Als unser Großmeister zu unterrichten begann, hatte ich das Glück, einer von denen sein zu dürfen, die unserem Großmeister eng gefolgt sind. Die Erinnerungen an jene Zeit sind mir noch frisch im Gedächtnis. Mein Si-Fu ist von uns gegangen, und immer wenn ich an die Vergangenheit zurückdenke, befällt mich Traurigkeit.
Nun feiern wir den hundertsten Geburtstag unseres Großmeisters, und meine Mitschüler haben zu diesem Anlaß eine Sonderausgabe im Gedenken an unseren Lehrer veröffentlicht. Dieses Buch wird von vielen Anhängern unserer Kampfkunst in allen Teilen der Welt hoch gelobt. Auf Drängen von deutschen Freunden wurde nun auch eine deutsche Ausgabe möglich gemacht. Ich habe die große Freude, dieses Buch allen Freunden in Deutschland vorzustellen, die sich für dieses ,,bodenständige“ Kung Fu interessieren.
Zum Schluß möchte ich noch meinem tiefen Respekt vor unserem Großmeister Yip Man Ausdruck verleihen.

Lok Yiu

Kung Fu Revue 1

Cover der ersten Deutschen Kung Fu Revue von 1996


Dieser Artikel erschien in der Erstausgabe der Kung Fu Revue 1996 als Nachricht.
Aus dem Versandhandel:
Ving Tsun Literatur

Leave A Comment

You must be logged in to post a comment.